Aktuelles aus der Gimpeltaubenwelt

 *******************************************************************************************

13. Mai 2024


Liebe Gimpeltaubenfamilie,

schweren Herzens nehmen wir Abschied von Gottlob Alber, unserem langjährigen Ehrenmitglied und Mitbegründer des SV der Gimpeltauben Gruppe Südwest, der am 21. März 2024 im gesegneten Alter von 96 Jahren verstorben ist. Die Nachricht vom Tode Gottlob Alber hat die gesamte Gruppe Südwest schmerzlich getroffen.
1983 gründete er zusammen mit anderen namhaften Züchtern den Sonderverein der Gimpeltaube Gruppe Süd-West.
Von Beginn an war es für Ihn selbstverständlich, sich für unsere Gruppe in verschiedenen Funktionen zu engagieren.
Auf Grund beachtlicher züchterischer Erfolge auf Landesschauen sowie Kreis und Bundesschauen wurde Ihm die goldene Landes-Bundesnadel verliehen, deshalb wurde er für seine Verdienste in der Gimpeltaubenzucht zum Ehrenmitglied der Gruppe Süd-West ernannt.
Aus der Alber-Zucht kamen wertvolle Tiere zu fairen Bedingungen. Besonders die Jugend profitierte davon. Im ganzen Bundesgebiet erhielten Sie von Gottlob wertvolle Tipps zum Aufbau einer Gimpelzucht.
Für den leider zu früh verstorbenen Sohn Albrecht stellte er beste Zuchttauben zur Verfügung. Bei der in Riedlingen veranstalteten Bundes und Europaschau der Gimpeltaube erreichte er beachtliche Erfolge. Wir werden deshalb bei der diesjährigen Donau-Bussenschau in Riedlingen einen Gottlob Alber Gedächtnispreis vergeben.
Er hinterlässt in der Gruppe Südwest eine sehr schmerzliche Lücke. Wir werden immer an dich denken.


Gruppe Südwest

         *************************************************************************************

11. Mai 2024


Wir haben es nicht auf die "lange Bank" geschoben ...


...und fuhren nach Königswalde um unseren Zfrd. Ullrich Büttner zu besuchen. 

Der Grund war denkbar einfach, siehe unten, Bericht von der Frühjahrsversammlung der AG Sachsen. 

Ullrich Büttner konnten wir bei seiner Lieblingsbeschäftigung in seinem Grundstück antreffen, überraschen sicher nicht denn wir waren angekündigt. Nur der Grund unseres Besuches war ihm nicht bekannt. Er hatte es sich auf der Bank im Sonnenschein vor den Taubenvolieren bequem gemacht und erfreute sich daran die abgesetzten Jungtiere zu beobachten und ihnen beim Sonnenbad zuzuschauen.

v. r.: Thomas Kaden, Falk Büttner, Ullrich Büttner, Uwe Helbig, Jürgen Winkler


Um so mehr war Ullrich dann überrascht als, nach Begrüßung und allgemeinem fachsimpeln über die Gimpeltauben, Uwe Helbig mit der Sprache herausrückte. Wie im unteren Text zu lesen hatten wir zu unserem Treffen, anlässlich 55 Jahre AG Sachsen, Zuchtfreund Ullrich Büttner zum Ehrenmitglied der AG Sachsen ernannt. Da er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so aktiv an den Veranstaltungen unserer AG teilnehmen kann war er um so mehr überrascht und sicher auch im Inneren gerührt diese Ehrung zu erhalten.

Natürlich gratulierten wie ihm alle zusammen von Herzen und wünschen ihm für die Zukunft vor allem Gesundheit sowie weiterhin viel Freude an den Gimpeltauben.

Gehen durften wir noch lange nicht, denn nun wurde erst einmal aufgetischt. Kaffee und Kuchen standen zum Verzehr bereit, genauso wie auch ein paar herzhafte Dinge. Über viele Sachen wurde ausgetauscht, ob Dinge aus der Vergangenheit, alte Zuchtfreunde aber auch der aktuelle Stand der Zucht in dem ein oder anderen Schlag war von Interesse. So soll es auch sein unter gleichgesinnten Zuchtfreunden. Irgendwann war es dann doch so weit und wir traten die Heimreise an, nach einem wunderschönen Tag mit Freunden.

                                                                                      jw

            *******************************************************************************

24. April 2024


55 Jahre AG Sachsen, inkl. Frühjahrsversammlung


Wie so das Leben spielt, hat man gelegentlich ein Problem alle Termine unter einen Hut zu bringen. Auch wenn das 55-jährige Bestehen der AG Sachsen bereits im vergangenen Jahr war, kamen wir noch nicht dazu daraus eine kleine Feier zu machen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so holten wir dies zu unserer Frühjahrsversammlung in Großwaltersdorf, im Trakehnerhof, nach.
Am Sonnabend, den 20.04.2024, trafen wir uns am Nachmittag in besagtem Hotel zu einer Tasse Kaffee mit unseren Frauen um gemeinsam ein paar schöne Stunden zu verbringen. Es verging die Zeit wie im Flug und der Züchterabend rückte schnell näher. Kein Wunder, bei den vielen Dingen über die sich ausgetauscht wurde.

Für 19:00 Uhr hatte der 1. Vorsitzende Uwe Helbig eingeladen, um gemeinsam das Abendessen einzunehmen. Um einen kleinen Rückblick über die Jahre des Bestehens der AG Sachsen zu geben, wurde Jürgen Winkler gebeten. Dieser wurde vielleicht etwas länger als ursprünglich geplant, war aber auch ein kleiner Ausblick auf das was uns in den nächsten Jahren erwartet. Denn nach 55 Jahren ist noch nicht Schluss.

Uwe Helbig lies es sich nicht nehmen an diesem Abend einige Ehrungen vorzunehmen, der Rahmen dazu konnte nicht passender sein. Aus der vergangenen Ausstellungssaison her wurden die Gruppensieger mit einem Sachpreis bedacht, der wie jetzt üblich erst nach der Schau bestellt wurde.


Gruppensieger wurden:
Kupfer Schwarzflügel Uwe Helbig 385 Pkt.
Kupfer Weißflügel Fam. Köhler 379 Pkt.
Kupfer Blauflügel Joachim Nowotnick 384 Pkt.
Gold Schwarzflügel Conrad Schmidt 384 Pkt.
Gold Weißflügel Markus Zierold 384 Pkt.
Gold Blauflügel Hartmut Engler 381 Pkt.
Eine besondere Ehre wurde unserem Zuchtfreund Ullrich Büttner zuteil – er wurde anlässlich des 55-jährigen Bestehens zum Ehrenmitglied der AG Sachsen ernannt. Da er aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte werden einige Zuchtfreunde unserer AG ihn besuchen und ihm bei dieser Gelegenheit dazu gratulieren. 



Auch Zfrd. Jürgen Winkler wurde zum Ehrenmitglied ernannt und nahm die dazugehörige Urkunde sehr erfreut in Empfang.
Der offiziellen Dinge genug, jetzt war Gemütlichkeit angesagt. Und so verging ein schöner Abend mit unseren Frauen in gemeinsamer Runde.






Am Sonntag, nach gemeinsamen Frühstück teilten sich die Wege. Damit es für unsere Frauen nicht zu langweilig wird, konnten sie die Zeit unserer Frühjahrversammlung auf einer Kremserfahrt vertreiben und die Umgebung, sowie auf dem Pferdehof die Trakehner bewundern. Es war zwar recht frisch im Erzgebirge, aber mit entsprechend Glühwein ausgerüstet wurde die Fahrt anscheinend ziemlich lustig.

IMG-20240421-WA0007
IMG-20240421-WA0007
IMG-20240421-WA0018
IMG-20240421-WA0018
IMG-20240421-WA0003
IMG-20240421-WA0003
IMG-20240421-WA0005
IMG-20240421-WA0005
IMG-20240421-WA0019
IMG-20240421-WA0019

Pünktlich 10:00 Uhr schellte Uwe Helbig die Glocke und eröffnete unsere Frühjahrsversammlung.

Leider mussten wir Anfang diesen Jahres von unserem Zuchtfreund Jürgen Dorn nach schwerer Krankheit Abschied nehmen. Ihm zu Ehren erhoben sich alle Anwesenden zu einer Gedenkminute.
Nach den erfolgten Berichten des Kassierers, 1. Vorsitzenden und verlesen des Protokoll der letzten Versammlung, sowie der Kassenprüfer erfolgte einstimmige Entlastung des Vorstandes. Wahlen standen in diesem Jahr nicht auf dem Programm, allerdings ein ausführlicher Rückblick auf die letzte Ausstellungssaison. Ebenso gab es für die kommende Ausstellungssaison einige Dinge zu besprechen, vor allem bezüglich unserer Tierbesprechung, Gruppenschau und auch HSS und Lipsia waren Thema. Jürgen Winkler gab einen Ausblick auf das nächste richtig große Event im SV, den Wettbewerb um die Siegerringe in Gold, Silber und Bronze auf der Lipsia 2026 in Leipzig.
In naher Zukunft steht das Sommertreffen des SV in Büdingen vom 14. – 16.06. auf dem Programm. Einige Mitglieder unserer AG werden wieder mit dabei sein und entsprechend und auf der erweiterten Vorstandssitzung vertreten.
Zum Abschluss bedankte sich Jürgen Winkler im Namen der AG Sachsen bei Uwe Helbig für die Organisation unserer tollen, diesmal etwas anderen, Frühjahrsversammlung. Wie heißt es so schön, kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, er überreichte ihm eine Medaille des SRV.


In diesem Sinne eine weiterhin erfolgreiche Zucht um dann entsprechend zu den kommenden Ausstellungen mit vielen schönen Gimpeltauben präsent zu sein.


                                                                    jw


                ****************************************************************************

14. Dezember 2023


Die 52. Gruppenschau der AG Sachsen


Eine Woche nach der LIPSIA findet nun bereits über mehrere Jahre die Gruppenschau der AG Sachsen statt. Und die beginnt in diesem Jahr gleich erst einmal mit einem Dankeschön an alle Züchter, die ihre Gimpeltauben dazu gemeldet haben. Wir konnten uns über 223 gemeldete Gimpeltauben freuen.
Das bedeutet allerdings auch das unsere drei SR und PR alle Hände voll zu tun hatten. Hartmut Engler, Markus Zierold und Gert Melzer gaben sich alle Mühe das zu unserem kleinen Jubiläum, 55 Jahre AG Sachsen, auch wie die anderen Jahre zuvor am Samstag um 15:00 Uhr nicht nur die Bewertungen vorlagen, sondern diese auch bereits im Katalog nachgelesen werden konnten. Herzlichen Dank an euch drei für eure Arbeit.

Der 1. Vorsitzende Uwe Helbig ehrte Zfrd. Falk Büttner mit der silbernen Ehrennadel des VDT.


Alle Grundfarbenschläge waren vertreten und wie in Sachsen üblich auch viele Tiere der seltenen Farbenschläge. Fast einhundert Tiere (96) standen bei den Kupfer Schwarzflügeln, in allen vier Farbenschlägen. Nach wie vor der bei uns beliebteste Farbenschlag. Uwe Helbig (2x), Mareile Köhler (1x) und Jürgen Winkler (2x) konnten sich über die höchste Bewertung, vorzüglich, freuen.
Die Kupfer Weißflügel waren mit 8 Tieren in mit und ohne Binden vertreten, auch hier 1x vorzüglich an Mareile Köhler auf ein 0,1j K. Weißflügel m. Binden.
Auch die Kupfer Blauflügel sind in unserer AG gut vertreten, immerhin standen 25 Tiere zur Bewertung in den Farbenschlägen ohne, mit schwarzen und weißen Binden, in gehämmert und auch solche mit weißen Schwingen. Die Nase vorn hatte hier Joachim Nowotnick mit vorzüglich auf einen 1,0a K. Blauflügel gehämmert.
Die Gold Schwarzflügel waren schon stärker vertreten, z. Zt. fällt dies mehrfach auf (siehe LIPSIA und HSS). Dafür standen sie in Reichenbach in sehr guter Qualität. Dies zeigte sich daran das Conrad Schmidt 2x die Note vorzüglich erringen konnte und Hartmut Engler 1x auf ein G. Schwarzflügel Weißkopf.
Die Gold Weißflügel waren mit 19 Tieren gemeldet, ein gutes Ergebnis für diesen Farbenschlag in unserer AG. Nicht nur ein gutes Meldeergebnis, sondern auch die Bewertung konnte sich sehen lassen, 2x vorzüglich für Markus Zierold auf G. Weißflügel m. Binden.
Im Gegensatz zu den Gold Schwarzflügel verzeichnen sich die Gold Blauflügel zur Zeit großer Beliebtheit, 53 Tiere standen auf unserer Gruppenschau. Auch wenn es bei dieser tollen Tierzahl nicht zur Höchstnote reichte, so konnten sich Hartmut Engler 2x und Christian Kretschmer 1x über hervorragend freuen.

Uwe Helbig (3.vl) und Hartmut Engler (1. vl) bedankten sich bei Ausstellungsleiter Ronny Lange (2. vl) und dem Ausstellungskassierer für die wunderbar gestaltete Gruppenschau.


Eine rundum gelungene Gruppenschau die uns der Reichenbacher Geflügelzuchtverein ausrichtete. Ronny Lange an der Spitze, mit seinen Helferinnen und Helfern, hat dafür gesorgt das wir uns wieder rundum wohlfühlten, die Tiere genau so wie auch wir. Bewirtung und Organisation waren hervorragend und wir sagen an dieser Stelle ein großes Dankeschön. Wir kommen gern wieder und haben auch für das kommende Jahr bereits vorgesorgt, unsere Gruppenschau findet vom 14. bis 15.12.2024 wieder in Reichenbach statt.


Gruppenmeister in den einzelnen Farbenschlägen wurden in diesem Jahr:
Goldblauflügel:                 Hartmut Engler 381 Punkte
Goldweißflügel:                Markus Zierold 384 Punkte
Goldschwarzflügel:          Conrad Schmidt
Kupferblauflügel:             Joachim Nowotnick 384 Punkte
Kupferweißflügel:            Fam. Köhler 379 Punkte
Kupferschwarzflügel:      Uwe Helbig 385 Punkte


Herzlichen Glückwunsch den Gruppenmeistern und allen Ausstellern für ihre errungenen Erfolge und Preise.
Wie heißt es so schön – nach der Schau ist vor der Schau oder neues Spiel – neues Glück.

20231210_123928bearb
20231210_123928bearb
P1140516bearb
P1140516bearb
P1140539bearb
P1140539bearb
P1140530bearb
P1140530bearb
P1140517bearb
P1140517bearb
P1140526bearb
P1140526bearb

Doch vorher wünschen wir allen Züchterinnen und Züchtern, ihren Familien und Lieben ein besinnliches Weihnachtsfest, vor allem Gesundheit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


„Gut Zucht“
              jw
       **************************************************************************************

02.Dezember 2023


Internationales Züchtertreffen auf der LIPSIA in Leipzig


Zücjhter 2x aus Belgien, 2x Dänemark, 1x Deutschland, plus ein Kupfer Schwarzflügel Weißkopf treffen sich am Info-Stand der Gimpeltaubenzüchter.


Auch aus den Niederlanden konnten wir Züchter bei den Gimpeltauben begrüßen.





Auch wenn Marnicq Demeur dieses Mal in Leipzig Brünner Kröpfer gerichtet hat so zieht es ihn trotzdem immer zu den Gimpeltauben.













127. LIPSIA / 72. VDT in Leipzig, 105. Nationale in Erfurt
Im Rahmen der 127. LIPSIA und der 72. VDT-Schau fand vom 01.-03.12.2023 in Leipzig eine Sonderschau mit 166 Gimpeltauben statt. Das hohe Niveau unserer Gimpel wurde von den SR Hartmut Engler und Peter Paridaen durch die Vergabe von 7 x v und 18 x hv bestätigt. Hohe Noten erhielten: Hans Hamberger v LB, 3 x hv, Frank Hinze hv, Jürgen Winkler v LB, 2 x hv, Heinz-Werner Köhler hv, Werner Rüger hv (alle Kupfer Schwarzfl.), Jürgen Winkler 2 x v EB, hv (Kupfer Schwarzfl. Weißkopf), Heinz-Werner Köhler v (Kupfer Weißfl. o. B.), hv (Kupfer Weißfl. m. B.), Hans-Peter Schumann hv (Kupfer Blaufl. m. schwarzen B.), Joachim Nowotnick v LB, (Kupfer Blaufl. gehämmert), Markus Gehre hv (Gold Schwarzfl.), hv (Gold Schwarzfl. Weißkopf), Hubert Both v EB, hv (Gold Weißfl. m. B.), Friedhelm Overdiek hv (Gold Weißfl. m. B.), Enrico Görlich 2 x hv (Gold Blaufl. o. B.),
Deutsche Meister im VDT wurden: Hans Hamberger (Kupfer Schwarzfl. 575 Pkt.), Jürgen Winkler (Kupfer Schwarzfl. Weißkopf 571 Pkt.), Heinz-Werner Köhler (Kupfer Weißfl. o. B. 569 Pkt.), Hubert Both (Gold Weißfl. m. B. 573 Pkt.), Enrico Görlich (Gold Blaufl. o. B. 572 Pkt.). Unser Zfr. Hubert Both erhielt mit 773 Pkt. (5 x v, 3 x hv) mit den Rassen Goldgimpel, Thüringer Schildtauben und Altenburger Trommeltauben als bester Aussteller der Schau den Oppressus Cup.
Jürgen Winkler kümmerte sich wiederum mit viel Leidenschaft um die Organisation, den Aufbau eines Infostandes mit Sitzmöglichkeiten und die Beschaffung von Infomaterial. Die Voliere mit Gimpeltauben in Gold Schwarzfl. Weißkopf war ein besonderer Blickfang. Dabei wurde er von dem Zfr. Uwe Helbig unterstützt. Viele Besuchenden nutzten den Infostand zum kurzzeitigen Ausruhen und Fachsimpeln mit den anwesenden Mitgliedern des SV. Es konnten auch einige Zfr. aus Belgien, den Niederlanden, Dänemark und Italien begrüßt werden. Dank gilt allen Beteiligten für ihr großes Engagement.
Zur 105. Nationale Bundessiegerschau vom 15. – 17.12.23 in Erfurt hatten 9 Zfr. 66 Gimpeltauben ausgestellt, die von PR Wilhelm Bauer beurteilt wurden. Hohe Noten erhielten: Dieter Zentgraf 2 x hv (Kupfer Schwarzfl.), Bernhard Unger v SB, 3 x hv (Kupfer Schwarzfl.), Horst Klippstein v (Kupfer Blaufl. o. B.), hv (Kupfer Blaufl. weißschwingig o. B.), Dieter Bähring v, hv (Gold Weißfl. m. B.). Bundessieger mit 480 Pkt. wurde Bernhard Unger (Kupfer Schwarzfl.) Allen Gewinnern der Meisterschaften und hohen Preise herzlichen Glückwunsch.
Bernhard Unger

                                                                                     Bernhard Unger   +   jw


      ****************************************************************************************

15. November 2023


Weihnachten vorverlegt


Am 14.11.23 am Nachmittag haben sich Birgit und ich auf den Weg nach Mümling-Grumbach im Odenwald, zu Wilfried Blecher gemacht. Im Gepäck die 3 Paare Goldschwarzflügel, die Georg Garnreiter, Conrad Schmidt und Michael Gehre mir mitgegeben haben, um Sie Wilfried zu überreichen. Da Volker Kraft einen engen Kontakt zu Wilfried hat, hatte ich Ihn gebeten zu eruieren, ob Wilfried zu Hause ist.
Dort angekommen machte zunächst niemand auf, aber dann konnte ich Wilfried vor seiner „Almhütte“, neben den Taubenschlägen entdecken und es war Ihm die Überraschung über unseren Besuch anzusehen. Nach kurzer Begrüßung bin ich dann nochmal zurück ans Auto, um den Korb mit Tauben zu holen. Wilfried traute seinen Augen und dann seinen Ohren nicht als ich Ihm die Tauben im Namen der o.g. Züchter übergeben habe. 


Die Augen wurden vor Freude etwas feucht und ich war sehr froh einen guten Züchter und liebenswerten Menschen wieder für unsere Gimpeltauben zurück gewonnen zu haben.


Nicht vergessen möchte ich, dass auch Zuchtfreund Karl-Friedrich Koppe sich unserer Aktion angeschlossen hat und Volker weitere Paare seiner Goldschwarzen mitgab, die auch an diesem Abend von Volker übergeben wurden. Bei Kaffee und Kuchen, sowie einem kleinen Bier haben wir auf den Neubeginn angestoßen und Wilfried konnte es immer noch nicht richtig glauben, dass es in der heutigen Zeit so etwas noch gibt. Beim Abschied sagte er: „Ihr habt heute Weihnachten vorverlegt.“
Von meiner Seite nochmals herzlichen Dank an alle Züchter und auch Volker, für die Unterstützung bei dieser Aktion.
Liebe Grüße
euer Hubert


     *******************************************************************************************

05. November 2023


SV der Gimpeltaubenzüchter, Gruppe Mitte-West


Unsere GSS fand am 28. /29.10.  in Hamm-Pelkum im Rahmen der Ortsschau des RGZV Pelkum-Wiescherhöfen statt. Von N. Pannewig und seinem Team wurden wir herzlich aufgenommen und versorgt. Vielen Dank für gute Betreuung unserer Tiere und der perfekten Organisation der Ausstellungstage.
Zur JHV begrüßte unser Obmann K. Kuhn die anwesenden Mitglieder. Besonders erfreut war er über die Anwesenheit unseres neuen Mitglieds J. Leeflang aus Holland und P. Paridaen aus Belgien. Die gute Meldung von 97 Tieren und die gezeigte Qualität der Tauben hob er besonders hervor. Der Kassenwart konnte von einem soliden Kassenbestand berichten. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen, es erfolgte einstimmige Entlastung.
Der wichtigste Diskussionspunkt war die Festlegung des Ortes für unsere GSS 2024.
Nach kurzer Vorstellung der Rahmendaten für eine Ausstellung innerhalb der Lokalschau des GZV Kerkerbachtal e.V. Schupbach, wurde einstimmig beschlossen unsere GSS 2024 in Beselich-Schupbach stattfinden zu lassen. Als Termin ist der 25.10. – 27.10.24. vorgesehen.
Die HSS findet vom 09.11. – 12.11.23 in Thurnau statt.



Der SR V. Kraft bewertete am Freitag unsere Tiere. V erhielten: ZG Blim (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf), B. Unger 3 x (Kupfergimpel Schwarzflügel), S. Felter (Kupfergimpel Schwarzflügel), K.F. Koppe (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Binden), W. Koert (Goldgimpel Schwarzflügel), F. Overdiek (Goldgimpel Weißflügel m. B.); Hv erhielten: ZG Blim (Kupfergimpel Schwarzflügel und Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf), S. Felter 3 x (Kupfergimpel Schwarzflügel), B. Unger 4 x (Kupfergimpel Schwarzflügel), L. u. X. Koppe (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Binden), W. Koert (Goldgimpel Schwarzflügel), F. Overdiek  (Goldgimpel Weißflügel mit Binden).


Gruppenmeister Kupfergimpel wurde B. Unger mit 579 Punkten. Bei den Goldgimpel errang die Meisterschaft F. Overdiek mit 571 Punkten. Die besten 8 Tiere stellte B. Unger mit 770 Punkten aus. Von allen V-Tieren wurde ein 1,0 alt in Kupfer Schwarzflügel von B. Unger als Champion ausgelost.

                                                                                          Bernhard Unger

        ***************************************************************************************


30. Oktober 2023


Bericht der Gruppenschau der Gruppe Nord am 29.10.2023

Am 29.10.2023 fand unsere Gruppenschau in der Halle des Kaninchenzuchtvereins in 23623 Ahrensbök, Reeperbahn 2 statt.Ausgestellt wurden insgesamt 41 Gimpeltauben von 6 Ausstellern, die unser Sonderrichter Peter Paridaen zu bewerten hatte.


Das Spitzentier der Schau stellte Heinrich Schröder mit V 97 auf Goldschwarz mit einem Täuber aus dem Vorjahr.
HV 96 erhielten:
Hermann Trüter (2x Kupferschwarz)
Gerhard Harder (1x kupferschwarz)


In diesem Jahr wurde je Grundfarbenschlag jeweils 1 Ehrenband verliehen.

Das Ehrenband auf Kupfergimpel errang Hermann Trüter.
Das Ehranband auf Goldgimpel errang Heinrich Schröder.
Herzlichen Glückwunsch!


Nach den Ehrenbändern wurden zusätzlich die begehrten Gimpeltauben – Motivtassen für das jeweils beste Jungtier eines Farbenschlages an folgende Züchter verliehen:

Gerhard Harder (Kupferschwarz)
Hermann Trüter (Kupferblau)
Heinrich Schröder (Goldschwarz)
Dietmar Moormann (Goldblau)

Für seine herausragenden Leistungen wurde Hermann Trüter mit einem Zuchtpreis geehrt.


Für das Gelingen der Schau  bedanken wir uns bei unserem Gastgeber, dem KZV Ahrensbök. Die gute Bewirtung ist hierbei besonders hervorzuheben. Ein weiterer Dank gilt unserem Sonderrichter Peter Paridaen. Für seinen Bewertungsauftrag ist ihm kein Weg zu weit. Einen besonderen Dank möchte ich an Kai Jaacks aussprechen. Er ist der „Motor“ und die „Schaltzentrale“ unserer Gruppe. Vielen Dank!

                                                                         Schriftführer Dietmar Moormann
      ******************************************************************************************

24. Oktober 2023


Am 24.10.2024 Versand der B- Bögen zu unserer 48. HSS in Thurnau


Der Ausstellungsleiter der diesjährigen HSS in Thurnau, unser Zfrd. Werner Rüger, informierte, das am heutigen Tag die B-Bögen inkl. der erforderlichen Gesundheitsbescheinigungen versandt wurden.

Das heißt das spätestens gegen Ende dieser Woche die Post zugestellt sein sollte. Bitte den Briefkasten kontrollieren. Sollte evtl. keine Post im Briefkasten sein bitte umgehend mit Werner Rüger Kontakt aufnehmen.

Werner Rüger             Tel. 09271/9079900  

Bitte auch die erforderlichen Bedingungen, wie in der Gesundheitsbescheinigung geschrieben, beachten. 

Sollten sich evtl. weitere Erläuterungen erforderlich machen werden diese an dieser Stelle beschrieben.


Gutes Gelingen bei der Vorbereitung Eurer Gimpeltauben für unsere HSS und wir freuen uns auf Thurnau.

                                                 jw

     *******************************************************************************************


10. Oktober 2023


Jungtierbesprechung der AG Sachsen Anhalt


„Tradition und Brauchtum sind nicht nur unsere Wurzeln, sondern stehen auch für
Gemeinschaft und Zusammenhalt.“ -Thomas Wolf


In diesem Sinne fand am 7. Oktober 2023 die traditionelle Herbstversammlung der AG
Sachsen-Anhalt mit Tierbesprechung in Schkopau /OT Döllnitz statt.
Um 9 Uhr begrüßte der neue Obmann Michael Gehre die anwesenden Zuchtfreunde recht herzlich.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung folgte der Bericht zum Sommertreffen in Zella-Mehlis und der dortigen Gesamtvorstandssitzung. Anschließend wurde voller Vorfreude Organisatorisches zur kommenden Hauptsonderschau in Thurnau besprochen. Es wird wieder ein Sammeltransport organisiert. 

Über den Stand der Vorbereitungen unserer Gruppenschau informierte uns Zuchtfreund Lamm.



Interessant wurde es in der Tierbesprechung. Unser PR Markus Zierold konnte insgesamt 40 Gimpeltauben in 13 Farbschlägen bewerten. Er zeigte uns Vorzüge und Mängel der mitgebachten Tiere auf. Die besten Tiere zeigten: Knobloch, Adelbert in Kupferblau mit schwarzen Binden und in Kupferblau mit weißen Schwingen gehämmert. Dieme, Friedhelm in Goldschwarz. Zetsche, Mark in Goldblau ohne Spitzkappe und Gehre, Michael in Goldschwarz Weißkopf.
Am Ende der Versammlung gab es Zeit zur lebendigen Diskussion und zum Innehalten auf die kommenden gemeinschaftlichen Veranstaltungen unseres geliebten Hobbys.

Traditionell „ Gut Zucht“ und Gutes Gelingen für die kommenden Ausstellungen
                                                                         Michael Gehre


        ****************************************************************************************

03. Oktober 2023


Jungtierbesprechung der AG Mitte/West


Wegen des dreisten Diebstahls des gesamten Bestandes von 62 Goldgimpel Schwarzflügel aus der Zuchtanlage von Wilfried Blecher am 27.09.23 mußte unsere Jungtierbesprechung am 29.09.23 kurzfristig nach Oberjosbach verlegt werden.
Natürlich war zu Beginn des Treffens das unglaubliche Ereignis des Diebstahls der Tauben von Wilfried das wichtigste Thema. Wir waren sehr betroffen, fassunglos und geschockt über diesen Vorfall. Es ist unfassbar, dass Diebe einen gesamten Taubenbestand und den damit vorhandenen und über Jahre aufgebauten Zuchterfolg vernichteten. Trotz dieses schrecklichen Ereignisses hoffen wir, dass die hervorragenden Zuchtkenntnisse und das sehr gute Know How über die Gimpeltauben von Wilfried in unserer Gruppe erhalten bleiben. Wir würden uns über den Wiedereinzug von Gimpeltauben in seine Zuchtanlage freuen und wünschen viel Erfolg dafür. Wilfried, Kopf hoch und „Lebbe geht weiter“!
Bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Snack wurde die JTB mit der Diskussion der vergangenen Zuchtsaison fortgesetzt. Es war auffallend, dass bei einigen Zfr. die Saison sehr „holprig“ begann und auch quantitativ und qualitativ verlief vieles nicht nach den Wünschen der Züchter. Mit den vorhandenen Jungtauben muss nun die Ausstellungssaison bestritten werden.


Anschließend begann die Begutachtung der vorhandenen ca. 40 Gimpeltauben. Unser SR Hubert Blim bewertete die einzelnen Tiere, zeigte deren Stärken und Schwächen auf und gab Hinweise für Ausstellungskandidaten. Dabei wurden auch mögliche Verbesserungen bei der Zusammenstellung der Zuchtpaare diskutiert.

Als Überraschung hatte Hubert die Ergebnisse seines Kreuzungsexperimentes mitgebracht. Vor drei Jahren kreuzte er einen 1,0 Kupfer-Schwarzflügel mit einer 0,1 rotfahlen Texanerin. In der F1 Generation zeigten die Tiere mit den Gimpelfarben noch sehr stark die Texaner-Form. Bereits in der F2 war die Gimpeltauben-Form mit sehr kräftigem Körper und ansprechenden Kupferfarben vorhanden. In der F3 Generation sind ausstellungsfähige Kupfergimpel gefallen. Auffallend bei diesen Tieren war der doch sehr zierliche Körperbau bei den 0,1.



Nach dem Mittagessen wurden die kommenden Ausstellungen besprochen. Die GSS am 26. – 29.Oktober in Pelkum, die HSS in Thurnau vom 10. – 12. November, die LIPSIA in Leipzig und die Nationale Bundessiegerschau in Erfurt.
Bei Bernadette bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Verköstigung während der Veranstaltung.


                                                                                  Bernhard Unger
          ************************************************************************************


27. September 2023


Diebstahl von Gimpeltauben...


In der Nacht vom 26. auf den 27. September 2023 wurde der gesamte Bestand ( 62 Tiere ) an Gimpeltauben im Farbenschlag Gold Schwarzflügel von unserem Zuchtfreund Wilfried Blecher aus Höchst Mümling-Grumbach gestohlen.

Wer kann Hinweise geben, wem wurden eventuell Gimpeltauben Gold Schwarzflügel angeboten oder wo wurde plötzlich ein größerer Bestand von Gimpeltauben in genanntem Farbenschlag gesehen.

Jede Auffälligkeit hilft ggf. das die Tiere  wieder zu seinem Besitzer zurückfinden. Kontakt entweder direkt zu Zfrd. Wilfried Blecher oder über die Kontakte im "Impressum"

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, wir müssen dennoch alle Augen und Ohren offen halten um vielleicht die Gimpeltauben zu finden damit sie im besten Falle wieder in den heimischen Schlag kommen. 


                             Vielen Dank!

     ******************************************************************************************


24. September 2023


Herbstversammlung mit Tierbesprechung der AG Sachsen


Bisher ein schöner Herbst oder eher ein toller Spätsommer – zumindest vom Wetter her. Wenn wir den Blick auf die bevorstehende Ausstellungssaison werfen, so hat es den Anschein das es ein heißer Herbst werden wird. Auf jeden Fall ist dies zu erwarten, wenn man in die Züchter schaut, bei den meisten kommt das Gemüt in Wallungen beim Blick auf die der Bestimmungen, die von den Veterinärämtern in Sachsen erlassen werden. In jedem Landkreis hat der Amtstierarzt scheinbar andere Vorstellungen bezüglich des Umganges mit der Geflügelpest und dementsprechend sind dann auch die Vorgaben für unsere Geflügelausstellungen dermaßen unterschiedlich das kaum noch jemand den Überblick behält. Ist das unter Föderalismus zu verstehen oder haben wir bereits Fürsten in weiß und die Kleinstaaterei?

Entschuldigung zu meinem Zynismus, aber das musste sein, es musste einfach mal raus. Wie heißt es so schön – lieber mal Dampf ablassen als ständig qualmen.



Unsere Herbstversammlung mit Tierbesprechung, fester Bestandteil in der Gruppenarbeit der AG Sachsen als Einstieg in die bevorstehende Ausstellungssaison. Neben den organisatorischen Dingen ist es vor allem die Tierbesprechung die uns alljährlich im Herbst zusammenkommen lässt um wieder einmal Gimpeltauben aus anderen Schlägen zu betrachten, in den Händen zu halten und über diese dann zu fachsimpeln. Das tut gut, das entspannt und lässt dann solche Themen, wie in der Einleitung geschrieben, ein wenig im Hintergrund erscheinen. Es ist unser Hobby, es ist unsere Freude an unseren Tieren und wir sollten dies uns bei all den im Moment anstehenden Querelen nicht kaputt mach lassen.



Achtzehn Zuchtfreunde konnte der 1. Vorsitzende Uwe Helbig zur Versammlung begrüßen, ganz besonders die anwesenden Ehrenmitglieder. An dieser Stelle wurde unser Zuchtfreund Hartmut Engler ganz besonders begrüßt und Uwe sprach ihm die Glückwünsche zum „Landesehrenmeister des LV Sachsen“ aus zu welchem er im Frühjahr ernannt wurde.
Das Protokoll der letzten Versammlung wurde ausführlich verlesen und ohne Ergänzungen anerkannt. Es folgte ein Bericht von der erweiterten Vorstandssitzung anlässlich des Sommertreffens des SV in Zella-Mehlis, sowie über das super organisierte Zusammensein Gleichgesinnter im Allgemeinen.





Aus der Schausaison 2022/23 waren noch Ehrungen bzw. errungene Titel überhängig die Uwe Helbig hier den anwesenden Züchtern überreichen konnte. So konnte sich Joachim Nowotnik über das Gimpelband von der letzten HSS und über den Zuchtpreis für die seltenen Farbenschläge freuen, sowie auch Christian Kretschmer über den Zuchtpreis für die Weißschwingigen. 




Als „Einstimmung“ für die kommende Ausstellungssaison folgten im Anschluss Erläuterungen zu den Veterinärbedingungen für die LIPSIA in Leipzig sowie zu unserer Gruppenschau im Landkreis Mittelsachsen, in Reichenbach. Die HSS in Thurnau unsere Gruppenschau in Reichenbach sowie die LIPSIA mit VDT-Schau in Leipzig und die National in Erfurt kamen danach zur Sprache. Organisatorisches für 2024, sprich die Termine der kommenden Schauen und Versammlungen wurden genannt, bzw. abgestimmt.

Wir lagen gut im Plan, nahezu alle TOP wurden abgearbeitet und wir konnten uns stärken und das Mittagessen einnehmen. 


Nun stand nur noch ein TOP zu Buche – endlich konnten wir zu den Tauben – die Tierbesprechung konnte beginnen. Unser SR Hartmut Engler und erfahrener PR Markus Zierold besprachen mit uns die mitgebrachten Gimpeltauben. 50 Käfige waren aufgebaut und auch besetzt. An dieser Stelle vielen Dank an die Reichenbacher für Eure Mühe und die Bewirtung, wir kommen auf jeden Fall und auch gern wieder zu Euch. Alle Hauptfarbenschläge waren vertreten und wie in Sachsen üblich auch viele Tiere der seltenen Farbenschläge. Vorzüge wurden gezeigt und genannt, aber auch die Wünsche, die zu erkennen waren wurden nicht verschwiegen. Schließlich ist am lebenden Tier viel mehr zu sehen und auch zu lernen, als wenn nur die graue Theorie zur Sprache kommt.
Ein schöner Züchtertag neigte sich dem Ende und wir schauen optimistisch auf die kommende Ausstellungssaison. Vielleicht fällt die uns unter den gegebenen Umständen nicht unbedingt leicht, ab er Trübsal blasen ist keine Option unser geliebtes Hobby am Leben zu halten.
In diesem Sinne „Gut Zucht“ und viel Erfolg auf den kommenden Ausstellungen
                                                                            jw
      **************************************************************************************


18. September 2023


Jugend voran …


… oder wie heißt es so schön – Auf die Jugend zu bauen ist die Grundlage für unsere Zukunft.


Das gilt selbstverständlich und ganz besonders auch für unsere Rassegeflügelzucht. Wenn man sich den Altersdurchschnitt so manches Rassegeflügelverein oder auch Sonderverein, bzw. den der Rassegeflügelzüchter insgesamt, anschaut so können wir nicht oft genug versuchen den Kindern und Jugendlichen unser schönes Hobby schmackhaft zu machen.


So dachte auch unser Zuchtfreund Uwe Helbig und erklärte sich bereit das Kreisjugendtreffen des Landkreises Mittelsachsen bei sich zu Hause auszurichten. Uwe als langjähriger Züchter von Gimpeltauben in Gold- und Kupfer-Schwarzflügel ha dafür die besten Voraussetzungen, denn nebenbei bevölkern auch noch Zwerg Plymouth Rocks seine Ställe und Ausläufe.


Unterstützung erhielt Uwe bei der Organisation des Treffens vom Kreisvorsitzenden und auch vom Landesjugendwart Torsten Beckert die auch beide es sich nicht nehmen ließen mit anwesend zu sein. Da ein kleines Quiz für die Kinder in Aussicht gestellt wurde, damit verbunden auch einige Preise für die Gewinner, war auch das Interesse an den Ausführungen zu Zucht und Haltung geweckt und entsprechend groß.


Auf der einen Seite Werbung für unsere Rassegeflügelzucht insgesamt, aber auch speziell für unsere Gimpeltauben. Wer weiß, vielleicht ist bei dem ein oder anderen das Interesse geweckt.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Vielen Dank Uwe für dein Engagement, eine tolle Idee die Nachahmer sucht.

                                                   jw

        ***************************************************************************************




10. Mai 2023


Frühjahrsversammlung der AG Sachsen am 07. Mai 2023


Kaum hat die Zucht des laufenden Jahres begonnen wird bereits schon wieder zu organisatorischen Themen der kommenden Schausaison diskutiert.
So auch in der AG Sachsen, die sich an bekannter Stelle, im „Trakhenerhof“ in Großwaltersdorf, zu ihrer Frühjahrsversammlung traf. Aber der Reihe nach.
Uwe Helbig begrüßte pünktlich um 10:00 Uhr 16 Zuchtfreunde unserer AG zur Frühjahrsversammlung und eröffnete diese somit pünktlich. Bekanntlich sind im Frühjahr nicht die Tauben an sich die Hauptperson, denn sie sind zu Hause und gehen hoffentlich recht intensiv dem Brutgeschäft nach. Es dreht sich trotzdem um sie, sind sie doch diejenigen weshalb wir uns im SV zusammenfinden und Schauen, Sommertreffen oder auch das Vereinsleben insgesamt organisieren.


Der 1. Vorsitzende gab seinen ersten Jahresbericht und kam nicht umhin auch über die Widrigkeiten, die uns in der letzten Ausstellungssaison ereilten zu sprechen. Es wurde dazu im Anschluss auch reichlich diskutiert, einmal darüber was war, aber auch darüber wie es in der bevorstehenden Saison sein wird, bzw. sein könnte. Unsere Herbstversammlung, inkl. Tierbesprechung, war ebenso Thema wie auch die HSS auf der Insel Rügen wo unsere AG über 130 Gimpeltauben gemeldet hatte. Die dortigen Erfolge sprechen für unsere AG, wie auch die auf der darauffolgenden LIPSIA.
Nachdem unser Kassierer seinen Bericht hielt und die Kassenprüfer befanden das die Kasse korrekt und nachvollziehbar geführt wurde, stand einer Entlastung des Kassierer und des Vorstandes nichts im Wege.
Der nächste TOP war dann die anstehenden Wahlen zu vollziehen. Eine Ära ging zu Ende, nach sage und schreibe 52 Jahren kam es zur Wahl eines neuen Schriftführer. Unsere Zuchtfreundin Mareile Köhler gab nach besagter Jahreszahl ihr Amt in jüngere Hände. Alle Anwesenden kannten nur Mareile als Schriftführerin, was nach so vielen Jahren auch nicht zu verdenken ist. Uwe Helbig würdigte ihre geleistete Arbeit über diesen langen Zeitraum und bedankte sich bei Mareile mit einem Blumenstrauß. Unser neuer Schriftführer ist nun Benjamin Gerisch der einstimmig gewählt wurde. Ebenso einstimmig erfolgte die Wiederwahl unseres Kassierers Falk Büttner und nach einem Jahr kommissarischer Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender wurde Jürgen Winkler in dieses Amt gewählt.


Die kommende Ausstellungssaison war ab nun das bestimmende Thema. In zeitlicher Reihenfolge kam unsere Jungtierbesprechung in Reichenbach zur Sprache, genau so wie die HSS in Thurnau und auch die Lipsia mit VDT-Schau. Unserer Gruppenschau, zwei Wochen nach der Lipsia, wurde dann noch etwas mehr Zeit gewidmet. Hintergrund ist das unsere AG in diesem Jahr ihr 55jähriges Bestehen hat und wir uns im Rahmen der Gruppenschau in etwas feierlicher Runde zusammenfinden wollen. Auch unsere AG bleibt nicht davor verschont im Schnitt immer älter zu werden und wir haben uns entschieden lieber einmal mehr zu feiern als dann womöglich ohne den ein oder anderen Zuchtfreund.


Dieses Ziel vor Augen wünschen wir allen eine weiterhin gut verlaufende Zuchtsaison, damit dann viele feine Gimpeltauben im Herbst die Käfige auf den Ausstellungen füllen.


Gut Zucht
jw

     ************************************************************************************************


02. April 2023


Unsere Rundschau ist fertiggestellt und in Auslieferung


Es ist wieder so weit. Die Rundschau ist fertig und dürfte bereits bei den meisten Züchtern unseres SV im Briefkasten sein. Falls nicht, bitte Bescheid geben damit sie recht bald den Weg findet.



Recht herzlichen Dank an alle Zuchtfreunde die dazu beigetragen haben das unsere Rundschau wieder erscheinen konnte. Das betrifft die Schriftführer mit ihren Texten genau so wie die Zuchtfreunde die Zur Kamera griffen und mit Bildern ihren Anteil haben.

Vielleicht bin ich selbst der größte Kritiker wenn es um die Rundschau geht und so war ich auch nicht ganz mit der Qualität der diesjährigen Ausgabe zufrieden. Wenn da etwas beim Druck nicht ganz so gelaufen ist wie es eigentlich sollte, so wurde dies auch mit dem Verlag kommuniziert und auf Augenhöhe mittels Rabatt geregelt. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Druckerei und in Zukunft wieder tadellose Rundschauen, auch dem Verlag ein Dank für das gute Miteinander.

Allen Zfrd. viel Freude beim Lesen und vielleicht hat jemand auch ein Thema wo er meint es könnte / sollte veröffentlichrt werden dann keine Hemmungen und mich einfach kontaktieren.


Ich wünsche allen eine erfolgreiche Zucht und man sieht sich.


                                                                                               jw


     ***********************************************************************************************


05. Februar 2023


1. Taubenmarkt in Warnstedt / Thale



Mit freundlichen Grüßen -


1. Taubenmarkt in Warnstedt, ein sehr sauberer und gepflegter Ortsteil von Thale.
Uns erwartete ein kleiner Taubenmarkt  in einem 4 Seitenhof.
Eine sehr gut organisierte Veranstaltung.
Wir hatten Mühe einen Parkplatz zu finden. Der ganze Ort  war um 09:00 Uhr komplett dicht.
Es fehlt an Nichts. Trödlermarkt, Essen, Trinken,Toiletten, Vereinsraum, Ferienwohnungen und eine Ausstellungsscheune für Ausstellungen und andere Veranstaltungen.
Was allerdings fehlte - waren  Tauben.
Leider waren nur die Tiere aus dem Harzkreis zugelassen. Diese hatten nicht die Kapazität  um die Käfige zu füllen. Es wechselten viele Tauben den Besitzer.
Es soll keine Eintagsfliege gewesen sein.
Danke an die Organisatoren, danke auch an unsere Zuchtfreunde der Gruppe Sachsen Anhalt welche anwesend waren..
Übrigens wohnt in diesem idyllischen Harzdorf unser ehemaliges Mitglied
Günter Neumann welcher am 11.April 1938 geboren ist.


Weiterhin Gut Zucht
Euer Adelbert

       ********************************************************************************************


15. Januar 2023


Gruppenschau der AG Süd in Neuendettelsau



Die Teilnehmer der AG Süd, plus SR und Gast, zu ihrer erfolgreichen Gruppenschau mit 134 ausgestellten Gimpeltauben.

        ********************************************************************************************


04. Januar 2023


Kungeltag der AG Mitte-West


Volker Kraft hatte uns am 30.12.2022 in Memorial an Jürgen Schmidt wieder zu einem Kungeltag zu sich nach Effolderbach eingeladen. Da einige Mitglieder der AG Mitte-West auch Arabische Trommeltauben in ihren Schlägen haben, ging die Einladung auch an die Zuchtfreunde der Arabischen Trommeltauben aus der näheren Umgebung. Dank einer extra für dieses Treffen eingerichteten Whats App Gruppe konnten im Vorfeld vielen Fragen und Anregungen diskutiert werden. Sven und Anna hatten sowohl für die Tauben als auch für die Züchter die Räumlichkeiten sehr gut hergerichtet. Die Züchter hatten ca. 100 Tauben mitgebracht. Diese wurden ausführlich begutachtet und geprüft ob Kandidaten zur Verbesserung oder dem Aufbau der eigenen Zucht geeignet sind. Dadurch entstand eine rege Diskussion und viele Tauben wechselten den Besitzer. Ein neues aktives Mitglied erklärte seinen Beitritt zum SV und wurde zugleich auch mit guten Zuchttieren versorgt.
Nach Abschluss des Taubentausches hatte Volker ein leckeres Mittagessen für uns vorbereitet. Zfr. Wilfried Blecher hatte selbst hergestellten Äppelwoi zum Löschen des Durstes aus dem Odenwald mitgebracht. Zum Kaffee gab es frisch gebackenen Apfelkuchen von Mutter Kraft.



Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Erfahrungsaustausches, der Diskussion der geplanten neuen Zuchtsaison und der vergangenen Ausstellungsperiode. Am späten Nachmittag machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Es war ein wunderschöner Tag unter Zuchtfreunden. Vielen Dank an das Team Kraft für die sehr gute Organisation, die hervorragende Durchführung des Treffens bei bester Verpflegung durch Mutter Kraft. Wir kommen gerne wieder.


Bernhard Unger

        ********************************************************************************************


Die Bundesschauen in Leipzig und Hannover mit je angeschlossener Sonderschau der Gimpeltaubenzüchter


Im Rahmen der 126. LIPSIA Schau fand vom 02.-04.12.2022 in Leipzig eine Sonderschau mit 161 Gimpeltauben statt. Das hohe Niveau unserer Gimpel wurde durch die SR Hartmut Engler und Volker Kraft durch die Vergabe von 6 x der Note v und 19 x der Note hv bestätigt. Hans Hamberger 2x hv, Frank Hinze v, hv, Jürgen  Eggert hv, Cor van der Post 2x hv (alle Kupfer Schwarzfl.) Jürgen Winkler v LB, 3x v, hv (Kupfer Schwarzfl. Weißkopf), Hans Werner Köhler v SB, 2x hv (Kupfer Weißfl. o. B.), hv (Kupfer Weißfl. m. B.), Joachim Nowotnik v BM, hv (Kupfer Blaufl. gehämmert), Wilfried Blecher v SB, 3x hv (Gold Schwarzfl.), Michael Gehre hv (Gold Schwarzfl. Weißkopf), Friedhelm Overdiek v LB, hv (Gold Weißfl. m. B.), Werner Rüger hv (Kupfer Blaufl. o. B.), Hans Peter Schumann 3x hv (Kupfer Blaufl. m. schwarzen B.).

Unsere SR Hartmut Engler (r.) und Volkere Kraft (li.) bei der "Arbeit" in Leipzig


Jürgen Winkler kümmerte sich wiederum um die Organisation, den Aufbau eines Infostandes mit Sitzmöglichkeiten und die Beschaffung von Infomaterial. Dabei wurde er von den Zfr. Uwe Helbig und Adelbert Knobloch tatkräftig unterstützt.


Viele Besucher nutzten den Infostand zum kurzzeitigen Ausruhen und Fachsimpeln mit den anwesenden Mitgliedern des SV. Dank gilt den 3 Zfr. für ihr großes Engagement.


Eine weitere Sonderschau mit 81 Gimpeltauben fand im Rahmen der 71. VDT-Schau vom 16. – 18.12.22 in Hannover statt. Der SR Hubert Blim vergab 4 x die Note v und 7 x die Note hv und bestätigte damit die hohe Qualität der ausgestellten Tiere. Jürgen Eggert hv (Kupfer Schwarzfl.), Hermann Trüter hv (Kupfer Blaufl. o. B.), Wilfried Blecher v MB, v BB (Champion-Anwärter), hv (Gold Schwarzfl.), Konrad Hösch hv (Gold Weißfl. o. B.), Hubert Both v, hv (Gold Weißfl. m. B.), Friedhelm Overdiek hv (Gold Weißfl. m. B.), Kai Jaacks v, hv (Gold glattköpfig Blaufl. o. B.).
Deutsche Meister wurden: Wilfried Blecher (Gold Schwarzfl. 573 Pkt.), Konrad Hösch (Gold Weißfl. o. B. 567 Pkt.), Hubert Both (Gold Weißfl. m. B. 571 Pkt.), Kai Jaacks (Gold Blaufl. o. B. 569 Pkt.). Allen Gewinnern der Meisterschaft und hohen Preise herzlichen Glückwunsch.


Bernhard Unger

            ***************************************************************************************


27. November 2022

Aus aktuellem Anlass!


Die Gruppenschau der Arbeitsgruppe Süd findet nicht wie ursprünglich geplant am 10. und 11. Dezember statt.

Neuer Termin ist der 14. bis 15. Januar 2023. Da am 14. Januar die Richtertätigkeit erfolgt ist die Schau dann am Sonntag den 15. Januar von 09:00 bis 13:00 Uhr für die Besucher geöffnet.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis und wünschen allen Zuchtfreunden eine schöne Vorweihnachtszeit.


Werner Rüger

************************************************************************************************


04. November 2022


Gruppenschau der AG Mitte-West


Unsere GSS fand am 29. /30.10.  in Hamm-Pelkum im Rahmen der Ortsschau des RGZV Pelkum-Wiescherhöfen statt. Von N. Pannewig und seinem Team wurden wir herzlich aufgenommen und versorgt. Vielen Dank für gute Betreuung unserer  Tiere und der perfekten Organisation der Ausstellungstage.  Zur JHV begrüßte unser Obmann K. Kuhn die anwesenden Mitglieder. Er war erfreut über die sehr gute Meldung von 131 Tieren.  Weiterhin erwähnte er das Treffen bei Zfr. W. Blecher zur Vorbereitung der Ausstellungssaison. Er bedankte sich bei H. Blim für die sehr gute Organisation und Durchführung der Sommertagung in der Pfalz. Der Zuchtwart H. Blim gab einen ausführlichen Bericht zu den einzelnen Farbenschläge. Dabei hob er besonders die positive Entwicklung der Hauptfarbenschläge hervor, erwähnte aber auch, dass es bei einigen seltenen Farbenschläge nicht sehr gut für die Zukunft steht, da nur noch wenige Züchter diese Tauben betreuen. Der Kassenwart konnte von einem soliden Kassenbestand berichten. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen, es erfolgte einstimmige Entlastung.  Die HSS findet am 11. bis 13.11. in Gingst auf Rügen statt.
Diskutiert wurde die GSS zukünftig alternativ in Roxheim an die dortige KVS anzugliedern. Nach Abstimmung des Termins mit der nächsten HSS muß der Austragungsort für die GSS festgelegt werden.


Die beiden SR H. Blim und V. Kraft bewerteten am Freitag unsere Tiere.  V erhielten: ZG Blim 3 x (Kupfergimpel Schwarzflügel), 1 x (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf), B. Unger (Kupfergimpel Schwarzflügel), K. Kuhn (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf), K.F. Koppe (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Binden), W. Blecher  2 x (Goldgimpel Schwarzflügel) Hv erhielten: ZG Blim 5 x (Kupfergimpel Schwarzflügel), 2 x (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf), S. Felter 4 x Kupfergimpel Schwarzflügel),  M. Dzubiella (Kupfergimpel Blauflügel ohne Binden); L. u. X. Koppe (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Schwingen und weißen Binden und Goldgimpel Schwarzflügel), W. Blecher (Goldgimpel Schwarzflügel),  K. F. Koppe (Goldgimpel Weißflügel ohne Binden), F. Overdiek 2 x (Goldgimpel Weißflügel mit Binden).

Innerhalb des sehr schönen Züchterabends wurden die Gruppenmeister und der Champion bekannt gegeben und die Bänder überreicht.







Gruppenmeister Kupfergimpel wurde die ZG Blim mit 580 Punkten. Bei den Goldgimpel errang die Meisterschaft W. Blecher mit 575 Punkten. Champion für die besten 8 ausgestellten Tiere wurde die ZG Blim mit 772 Punkten.







Nach dem Ende des Züchterabends ging die frohgelaunte Gruppe zu Fuß in das ca. 1 km entfernte Hotel zurück. Unterwegs hat die Feuerwehr die Fußtruppe nochmals mit Bier versorgt, um den Heimweg erfolgreich zu beenden. Am Sonntagmorgen waren alle Mitglieder wieder vor den Käfigen versammelt und diskutierten die Beurteilungen der Tauben. Am Nachmittag machten wir uns dann mit den Tieren auf den teilweise langen Heimweg.


Bernhard Unger


*************************************************************************************************


27. September 2022


Vorbereitung Ausstellungssaison der AG Mitte/West


Unser Zfr. Wilfried Blecher hatte uns zur Vorbereitung der Ausstellungssaison und der Beurteilung der Ausstellungskandidaten am 25.September zu sich nach Mümling-Grumbach eingeladen. Nach der Besichtigung der sehr schönen Zuchtanlage und erstem Erfahrungsaustausch über die abgeschlossene Zuchtsaison begann die Begutachtung der mitgebrachten Gimpeltauben. Unser SR Hubert Blim bewertete die einzelnen Tiere, zeigte deren Stärken und Schwächen auf und gab Hinweise für mögliche Ausstellungskandidaten. Insgesamt wurden ca. 40 Gimpeltauben begutachtet und die Standardkriterien mit den Züchtern diskutiert.
Zur Stärkung servierte uns Frau Blecher ein sehr gutes Mittagessen mit Kaffee und Kuchen.


Danach wurden die kommenden Ausstellungen besprochen. Die GSS am 27. – 30.Oktober in Hamm, die HSS in Gingst vom 11. – 13. November, die LIPSIA  in Leipzig und die VDT-Schau in Hannover. Die Durchführung der Tiertransporte zu den einzelnen Ausstellungsorten war ein Hauptdiskussionspunkt.
Bei Wilfried und seiner Frau möchten wir uns ganz herzlich für die gelungene Veranstaltung bedanken.
                                                                             Bernhard Unger

       *****************************************************************************************


25. September 2022


Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung AG Sachsen


Nach einem heißen Sommer nun auch noch ein goldener Herbst. Die AG Sachsen traf sich mit 15 Mitgliedern zur diesjährigen Herbstversammlung und Tierbesprechung im Vereinsheim des RGZV Reichenbach. Es war wieder wie bereits die Jahre zuvor alles zu unserer Zufriedenheit vorbereitet und auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Recht herzlichen Dank dafür.



Uwe Helbig, als neuer Vorsitzender unserer AG, eröffnete die Herbstversammlung pünktlich um 10:00 Uhr. Die zu besprechenden organisatorischen Themen wurden in gemeinsamer Runde diskutiert. Auch das Protokoll der erweiterten Vorstandssitzung vom Sommertreffen hatte einiges an Potenzial welches nicht nur erläutert werden musste, sondern auch nicht unbedingt in allen Punkten Zustimmung durch die Züchter erfuhr. Dazu wird aber auf der bevorstehenden JHV des SV auf Rügen zur HSS des SV diskutiert und auch Themen erläutert bzw. der aktuelle Stand bekanntgegeben. Hauptaugenmerk wurde allerdings auf die bevorstehende Ausstellungssaison gelegt, die für unsere AG mit drei für uns wichtigen Veranstaltungen hoffentlich auch stattfinden wird. Beginnend mit der HSS in Gingst auf Rügen wird die AG dort genau so vertreten sein wie auf der LIPSIA in Leipzig. Unser Höhepunkt ist ab er immer wieder die Gruppenschau, die auch in diesem Jahr wieder in Reichenbach ausgetragen wird. Termin ist der 09. bis 11.12.2022, zu beachten ist dabei die Einlieferung am Freitag und Bewertung am Samstagvormittag.
Während der Versammlung gab es noch einen Antrag bezüglich der Verfahrensweise zur Prüfung unserer Kasse zu bearbeiten. Dieser wurde einstimmig als Beschluss ins Protokoll aufgenommen und ist damit ab sofort wirksam.
Pünktlich zu Mittag waren alle Themen die als TOP auf der Agenda standen abgearbeitet. Wir legten eine Pause ein, um uns zu stärken und konnten danach zur Tierbesprechung übergehen.















Etwa 50 Gimpeltauben wurden durch die anwesenden Züchter mitgebracht und standen zur Begutachtung in den dafür aufgestellten Käfigen.
Hartmut Engler als Sonderrichter war nun mit seinem Wissen gefragt. Markus Zierold und Peter Rehde konnten leider nicht anwesend sein und hatten sich entschuldigt. In gemeinschaftlicher Arbeit konnte Hartmut mit Besitzern der jeweiligen Tiere und den anderen Züchtern die Vorzüge genauso hervorheben wie aber auch den ein oder anderen Wunsch bzw. Fehler.


















Letztendlich ist ja doch immer so dass jeder Züchter einen Hinweis über den derzeitigen Stand seiner Tiere mit nach Hause nimmt, was ja auch der Sinn einer Tierbesprechung sein soll. 
Für die Zukunft, sprich das kommende Jahr, ist geplant die Frühjahrsversammlung in Großwaltersdorf durchzuführen und die Herbstversammlung / Jungtierbesprechung sowie Gruppenschau werden wieder in Reichenbach sein. Termine sind bereits vorgeschlagen und werden wenn sie dann tatsächlich bestätigt sind offiziell bekanntgegeben.

Recht herzlichen Dank für die Beteiligung, die mitgebrachten Gimpeltauben und an Hartmut Engler für die Besprechung selbiger.


                                                                                                    jw
***************************************************************************************************


15. Mai 2022

Zu Besuch bei unserem Zuchtfreund Ullrich Büttner


Ehre wem Ehre gebührt…


Schönstes Wetter im Mai, die Bäume blühen, Zeit um mal einen Ausflug zu unternehmen. Hinzu kommt das es gilt einen Zuchtfreund zu besuchen, einen gestandenen Züchter von Gimpeltauben in der AG Sachsen. Vorwiegend sind es die Kupfer Schwarzflügel und die mit weißen Schwingen ebenfalls die unser Ullrich Büttner in Zuchtgemeinschaft mit Falk züchtet und dies auch recht erfolgreich. Regional genau so wie innerhalb des SV und auch auf Bundesschauen.
Doch diesmal sind es nicht die züchterischen Erfolge die uns zu Ullrich Büttner führen, sondern eine Ehrung von der wir ausgehen das er sich auch darüber freuen wird. Da in den letzten beiden Jahren unsere HSS Corona bedingt nicht stattfinden konnte und wir die Ehrungen unserer verdienten Zuchtfreunde nicht auf die lange Bank schieben wollten verschickte unser erster Vorsitzender diese an die entsprechenden Gruppenobleute. 


Mit der Bitte die Ehrung in entsprechendem Rahmen vorzunehmen. Da Ullrich nicht mehr so gut auf den Beinen ist haben wir uns bei ihm eingeladen und wurden von ihm auch sehr herzlich empfangen. Thomas Kaden, Uwe Helbig, Falk Büttner, der ja in unmittelbarer Nachbarschaft wohnt und meine Wenigkeit statteten Ullrich einen Besuch ab und überreichtem ihm die „Silberne Ehrennadel des VDT“ nebst Urkunde. Uwe Helbig würdigte mit einigen Worten Ullrichs Werdegang und züchterische Erfolge innerhalb des SV, wünschte viel Gesundheit damit auch Weiterhin die Freude am Hobby erhalten bleibt.
Es wurde viel gefachsimpelt und nach den Tauben geschaut, es wäre schlimm wenn dies nicht so wäre wenn an so einem schönen Sonnentag 5 Gimpeltaubenzüchter aufeinander treffen.



 






































Eine feine Zuchttäubin.


Immer wieder schön ist es anzusehen wenn zumindest einige Tauben noch im Freiflug gehalten werden können, immer wieder eine Augenweide.
Wir folgten Ullrichs Einladung einen kleinen Imbiss einzunehmen und da dies im Züchterzimmer geschah war das Thema Gimpeltauben auch fortan Gesprächsstoff. So manche Anekdote aus vergangener Zeit kam zur Sprache und wir hätten noch viel länger miteinander Zeit verbringen können.
Lieber Ullrich, vielen Danke für die Einladung und Bewirtung, bleib vor allem gesund und hab noch viele schöne Stunden mit Deinen Gimpeltauben.


                      „Gut Zucht“ im Namen der gesamten  AG Sachsen - jw

**************************************************************************************************


24. April 2022


Frühjahrsversammlung der AG Sachsen


Die Saison ist eröffnet. Endlich können wir Züchter der AG Sachsen mit Beginn des Jahres uns wieder treffen, um gemeinsame Interessen innerhalb unserer AG wahrzunehmen. Der Einladung sind die Zuchtfreunde auch reichlich gefolgt, so konnte der 1.Vorsitzende 20 Mitglieder plus zwei Gäste begrüßen. Vielleicht lag es auch an den bekanntgegebenen Tagesordnungspunkten, denn es standen Wahlen auf dem Programm. Um diese entsprechend satzungsgemäßer Vorgaben korrekt durchzuführen, wurden zu Beginn auch gleich zwei Kassenprüfer bestimmt, die sich auch gleich mit der Kasse vertraut machten und unserem Kassenwart vorbildliche Arbeit bescheinigten. Einer Entlastung des Kassierers sowie des Vorstandes stand nichts im Wege. Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung durch Mareile Köhler, sowie des Kassenberichtes und Jahresbericht des 1. Vorsitzenden standen diese zur Diskussion. Keinerlei Ergänzungen oder Änderungen wurden angesprochen und wurden somit von der Versammlung bestätigt.



Die Auswertung der vergangenen Schausaison war nicht unbedingt ergiebig da auf Grund der bekannten Einschränkungen nur wenige Schauen stattfinden konnten. Unsere vollzogene Tierbesprechung vom letzten Herbst wurde bereits im Protokoll der letzten Versammlung ausgiebig erwähnt. Wie vom 1.Vorsitzenden des SV, Hubert Blim, angeregt und an Jürgen Winkler übermittelt konnte zumindest an ein anwesendes Mitglied die silberne Urkunde nebst Nadel des VDT an Andreas Bonow überreicht werden. Herzlichen Glückwunsch. Die weiteren Ehrungen erfolgen entweder bei einem Züchterbesuch oder wo dies nicht möglich ist in Absprache auf anderem Wege.

In Vorbereitung der kommenden Ausstellungssaison verabschiedeten wir unser langjähriges Mitglied, ehemaligen Zuchtwart und Vorstandsmitglied Peter Rehde als Preis- und Sonderrichter. Er hatte sich aus gesundheitlichen Gründen in der PR abgemeldet und steht nun definitiv nicht mehr für Bewertungsaufträge auf unseren Schauen zur Verfügung. Jürgen Winkler würdigte noch einmal seine Fachkompetenz sowie ständige Bereitschaft auf Sonder-, Hauptsonder- und Bundessschauen Gimpeltauben zu richten. Für die Zukunft alles Gute Peter und vor allem Gesundheit. Die kommende Schausaison mit Gruppenschau und HSS war danach Thema sowie auch Blick auf die nächste große Veranstaltung des SV, das Sommertreffen in Bad Dürkheim.
Es rückte der TOP Wahlen heran der nach der Mittagspause dann Thema war. Unser Zfrd. Heinz-Werner Köhler wurde zum Wahlleiter gewählt und Schritt dementsprechend zur Tat. In erster Instanz wurde der Zuchtwart gewählt welcher durch einstimmige Wiederwahl in seinem Amt bestätigt wurde – herzlichen Glückwunsch an Markus Zierold. Danach die Wahl des ersten Vorsitzenden, diese Stelle war neu zu besetzen da der bisherige Vorsitzende bereits vor drei Jahren angekündigt hatte nach 21 Jahren das Amt in andere, nach Möglichkeit jüngere Hände, zu geben. So sollte es dann auch sein, der bisherige 2. Vorsitzende wurde einstimmig gewählt und führt ab sofort die AG Sachsen und deren Geschicke. Jürgen Winkler übernimmt kommissarisch das Amt des 2.Vorsitzenden bis zur ordentlichen Wahl dieser Stelle im Frühjahr 2023. Hintergrund ist dem neuen 1. Vorsitzenden bei dessen Einarbeitung hilfreich zur Seite zu stehen und eine geordnete Übergabe aller über das Jahr anstehenden Themen und Unterlagen zu gewährleisten. Jürgen Winkler überreichte symbolisch die Fahne der AG Sachsen sowie das Gründungsprotokoll vom 05. Mai 1968. Um in der Versammlung die Aufmerksamkeit auf sich lenken zu können bekam Uwe als persönliches Geschenk dann auch die Glocke die Jürgen Winkler bereits 21 Jahre lang auf den Versammlungen in Gebrauch hatte.
Uwe Helbig bedankte sich für die Wahl und das damit in ihn gesetzte Vertrauen, beendete die Versammlung und wünschte allen anwesenden Zuchtfreunden einen guten Nachhauseweg sowie eine erfolgreiche Zuchtsaison.
                                                                                                           jw

*************************************************************************************************


29. Dezember 2021


Liebe Gimpeltaubenzüchterinnen und Züchter,


bevor das Jahr zur Neige geht, möchte ich Euch meinen Jahresbericht für die Jahre 2020/21 nicht vorenthalten. Zum einen natürlich um Euch zu informieren, aber auch um die nächste Jahreshauptversammlung nicht unnötig durch einen dann für 3 Jahre ellenlangen Bericht  in die Länge zu ziehen.


Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2022 Gesundheit und eine gute Zucht

Euer Hubert Blim

**********************************


Bericht des 1. Vorsitzenden 2020/21


Liebe Züchterinnen und Züchter,

wie die meisten von uns selbst leidvoll erfahren mussten war das Jahr 2020 und auch in Teilen 2021 durch die Covid-19 Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen geprägt.

Keine Ausstellungen, Versammlungen und kein Sommertreffen, ja zum großen Teil konnten nicht mal Jungtierbesprechungen in 2020 durchgeführt werden und so mancher hat sich sicher gefragt, warum mach ich mir die ganze Arbeit mit meinen Tieren. Auch mir waren im ersten Jahr als 1. Vorsitzender mehr oder weniger die Hände gebunden und meine Arbeit beschränkte sich hauptsächlich auf Mails schreiben und telefonieren.

Den Anfang meiner Tätigkeit machte die JHV des VDT 2019. Dieser konnte ich nicht beiwohnen.         Stattdessen vertrat uns Jürgen Winkler (mit Vollmacht).  Über das Ergebnis der dort stattgefundenen Neuwahlen sind sicher alle informiert und auch darüber das inzwischen schon wieder einige der neu gewählten von ihren Ämtern zurückgetreten sind. Die Rücktritte des 1. VDT Vorsitzenden und des Kassierers sind wohl auf die persönlichen Anfeindungen durch den 2.Vorsitzenden gegenüber einigen Vorstandsmitgliedern zurückzuführen. Derzeit ist der VDT gemäß dessen Satzung handlungsunfähig.

In der Folge habe ich einen mit der Vorstandschaft abgesprochenen Brief an den 2. Vorsitzenden des VDT, Reinhard Nawrotzky, verfasst und erklärt, dass der SV der Gimpeltaubenzüchter bis auf weiteres keine Beiträge an den VDT überweisen wird. Der Grund ist die derzeit gegebene Handlungs-unfähigkeit des VDT Vorstandes, an der man wohl offensichtlich nichts ändern will. Auf den Brief erfolgte keine Reaktion.

Es gab aber auch Lichtblicke. Im Juni 2020 trafen sich doch ein paar Zuchtfreunde auf Rügen um ein Mini-Sommertreffen abzuhalten. Es war sehr schön. Ein Highlight war sicher die 50-Jahrfeier der Gruppe Sachsen-Anhalt, zu der ich gerne mit meiner Frau angereist bin, um ein paar Stunden unter Gleichgesinnten zu verbringen.

Zwischenzeitlich liefen auf Rügen schon die Vorbereitungen für unsere HSS 2022, ebenfalls für das Sommertreffen in2021. Bis zu diesem schien bezüglich der HSS auch alles klar zu sein, bis dann der 1.Vorsitzende des austragenden Vereins kurzfristig sein Amt niederlegte und wieder alles in Frage gestellt werden musste. Zwischenzeitlich hat sich ein neuer Vorstand gefunden und will auch die HSS für uns wie geplant durchführen. Aber im Oktober funkte uns nun der LV-Mecklenburg-Vorpommern dazwischen, da er uns zum gewünschten Termin keine Schaugenehmigung erteilt, weil zum gleichen Termin die LV-Schau Meck-Pom. stattfindet und diese Terminschutz hat. Für mich unverständlich, da 98% unserer Aussteller nicht vom LV Meck-Pom. sind und auch kein Preisrichter aus diesem LV in unseren Reihen weilt. Gerhard Harder will nun versuchen, dass die HSS eine Woche früher durchgeführt werden kann, was er aber mit seinen Vereinskollegen abstimmen muss. Er wird uns nachher sicher über den aktuellen Stand informieren.

Völlig unerwartet traf im Frühjahr diesen Jahres die Nachricht unseres Zuchtfreundes und Sonderrichters, Christian Strickrodt, bei mir ein, dass er sein Amt als Sonderrichter und als Preisrichter aus familiären Gründen niederlegen möchte. Ich konnte ihn dazu überreden, jetzt nichts zu überstürzten, dass wir Verständnis für seine Situation haben und das er mit seinem PV-Vorsitzenden sprechen soll, ob er nicht sein Amt als Preisrichter zunächst für 3 Jahre ruhen lassen kann. Dem hat dieser zugestimmt, sodass die Hoffnung bleibt, dass Christian in ein paar Jahren wieder unter uns weilt, ich freue mich drauf.

Nun aber zu etwas erfreulichem. Am 25.06.21 trafen wir uns auf Rügen zum Sommertreffen. Sabine und Gerhard Harder, sowie Gabi und Detlef Buck hatten alles bestens vorbereitet, sodass wir ein paar wirklich schöne Tage dort verbringen konnten. Nochmals herzlichen Dank für eure Mühe.

Auf Rügen wurde aber nicht nur gefeiert, sondern es konnte endlich wieder eine sehr konstruktive erweiterte Vorstandssitzung abgehalten werden, über deren Ergebnis sicher in den Gruppen berichtet wurde.

Inzwischen sind wir fast wieder bei der Normalität im Alltag angekommen. Jungtierbesprechungen und Versammlungen, sowie alle Schauen werden in diesem Jahr, wenn auch unter bestimmen Auflagen, stattfinden können.

Die Gruppe Nord feierte dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Gruppensonderschau am 6./7.Nov. 2021 in Klecken. Unterstützt wurden die Zuchtfreunde aus dem Norden von unserer Gruppe Sachsen-Anhalt, sowohl in Form von Beschickung der Schau mit Tieren, als auch durch Präsens am Züchterabend. Ich selbst konnte an der Schau und dem Züchterabend nicht teilnehmen, da wir an diesem Wochenende unsere Landesschau hatten und ich als Preisrichter verpflichtet war. Heinrich Schröder hat zum Jubiläum eine Chronik verfasst, die anlässlich der Schau und ich denke auch jetzt noch für 5 € erworben werden kann.

In Leipzig waren 311 Gimpel gemeldet, was sehr erfreulich war. Das Meldeergebnis von Hannover mit knapp über 60 Tieren war leider wieder einmal nicht so berauschend. Aber wie viele von uns schmerzlich erfahren haben sind beide Schauen abgesagt worden.

Auch dieses Jahr ist kurz vor dem Termin unsere HSS Opfer der Pandemie geworden. Man kann und sollte die Entscheidung des RGZV Frankenau verstehen und akzeptieren, es ist für die Verantwortlichen eine große Verantwortung solch eine Veranstaltung in diesen Zeiten durchzuführen.

Lassen wir die Köpfe nicht hängen, auch diese Pandemie werden wir hoffentlich alle gesund überstehen und freuen wir uns auf das kommende Zuchtjahr und die dann hoffentlich stattfindenden Schauen. Ich freue mich schon auf unser Sommertreffen bei uns in der schönen Pfalz im Juni 2022. Näheres hierzu demnächst auf der Homepage.

Mit bleibt gesund und gut Zucht möchte ich meinen Bericht beenden

Hubert Blim

*************************************************************************************************


17. Dezember 2021


50 Jahre SV der Gimpeltaubenzüchter - Gruppe Sachsen Anhalt 


Kurt Mädge und Bernd Quente Gedächtnisschau


Da in 2020 unsere Schau leider ausfallen musste, konnten wir am 11. und 12. Dezember 2021 unsere Jubiläumsschau 50+1 beim RGZV Lochau und Umgebung eV. im Rahmen der Ortsschau nachholen. Unserem Preisrichter Markus Zierold wurden 77 Gimpeltauben von 5 Züchtern präsentiert.

PR. Markus Zierold konnte folgende Tiere mit HV 96 Pkt. herausstellen: E. Lamm ( Kupfergimpel Schwarzflügel) SV Band, G. Schützendübel (Kupfergimpel Schwarzflügel) Fliese, G. Schützendübel (Kupfergimpel Blauflügel m. schwarzen Binden) Plakette, M. Gehre (Goldgimpel Schwarzflügel) LVE, S. Mädge (Goldgimpel Schwarzflügel) Plakette, S. Mädge (Goldgimpel Schwarzflügel Weißschwingig) Best in Show, M. Gehre (Goldgimpel Schwarzflügel Weißkopf) Pokal und M. Gehre (Goldgimpel Weißflügel m. Binden) Plakette.



Den Bernd Quente Gedächtnispreis konnte G. Schützendübel auf Kupfer erringen, den Kurt Mädge Gedächtnispreis errang M. Gehre auf den Goldenen Farbenschlag.


IMG_20211212_110326_bearb
IMG_20211212_110326_bearb
IMG_20211212_110355_bearb
IMG_20211212_110355_bearb
IMG_20211212_124208_bearb
IMG_20211212_124208_bearb
IMG_20211212_104520
IMG_20211212_104520
IMG_20211212_110434
IMG_20211212_110434
IMG_20211212_124217_bearb
IMG_20211212_124217_bearb

Am Ausstellungssonntag wurden die Preise in kleiner Runde übergeben.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Zuchtfreund Lamm und seinem Team für die hervorragende Ausrichtung dieser Schau trotz Coronabedingter Auflagen.

                                                                              Schriftführer Michael Gehre 

*************************************************************************************************

21. November


50 Jahre  SV der Gimpeltaubenzüchter Gruppe Nord


Wir hatten uns am 6. und 7. November 2021 mit unserer 50-jährigen Jubiläumsschau der Rasse-Geflügelschau in Klecken in der Nordheide angeschlossen. Zu den Mitgliedern der Gruppe Nord hatten die Züchter der Gruppe Sachsen-Anhalt dazu beigetragen, dass wir 115 Gimpeltauben von      12 Züchtern präsentieren konnten. 





Dazu hatten wir das große Glück, dass unsere beiden belgischen Sonderrichter Marnicq Demeur und Peter Paridaen den weiten Weg nach Klecken gemacht hatten und mit fachkundiger Arbeit die Tauben bewerteten.




















Die Spitzentauben, die mit „V“ bewertet wurden, stellten in kupferschwarz Gerhard Harder, in goldschwarz Heinrich Schröder, in goldblau Kai Jaacks und in goldweiß Friedhelm Overdiek.

Den Zuchtpreis erhielt mit 379 Punkten Gerhard Harder auf Gimpeltauben kupferschwarz.                                                                                                               

Mit „hv“ bewertet wurden die Tauben von G. Harder (kupferschwarz),               H. Schröder (kupferschwarz + in goldschwarz, sowie goldblau mit weißen Schwingen und weißen Binden), H. Trüter (kupferblau),  A. Knobloch (kupferblau mit weißen Schwingen und weißen Binden)  M. Gehre (Goldschwarz),  F. Overdiek (Goldweiß),  K. Jaacks (goldblau), D.  Moormann (goldblau mit weißen Binden) und G.  Schützendübel (goldblau mit weißen Schwingen, gehämmert)                                                     





Es war ein großer Züchterabend geplant. Doch der fiel wegen Corona aus.             So haben wir am Abend im Hotel in einer sehr gemütlichen, kleinen Runde zusammen gesessen.                                                                                                     


Am Ausstellungssonntag trafen wir uns noch zu einer Versammlung, bei der dann auch die errungenen Bänder übergeben wurden.                                          


Die von H. Schröder erstellte Chronik wurde für 5 Euro angeboten.                    Sie kann auch von H. Schröder versandt  werden für 7,50 Euro.

Es war ein schönes Wochenende!                                                                      



                                                                               Heinrich Schröder


************************************************************************************************


08. November 2021


SV der Gimpeltaubenzüchter Gruppe Mitte-West


Unsere GSS fand am 30. /31.10.  in Pelkum im Rahmen der Ortsschau des RGZV Pelkum-Wiescherhöfen statt. Von N. Pannewig und seinem Team wurden wir herzlich aufgenommen und versorgt. Vielen Dank für gute Betreuung unserer  Tiere und der perfekten Organisation der Ausstellungstage.  Zur JHV begrüßte unser Obmann K. Kuhn die anwesenden Mitglieder. Aufgrund der Corona-Pandemie fielen sein Bericht und der des Zuchtwarts kurz aus. Der Kassenwart konnte von einem soliden Kassenbestand berichten. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen; es erfolgte einstimmige Entlastung. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Obmann: K. Kuhn, Schriftführer: K.-F. Koppe, Zuchtwart: H. Blim, Kassenwart: B. Unger. Die HSS findet am 18. bis 21.11. in Frankenau statt. Dort werden auch die Gruppenmeister aus den Leistungen der GSS und der HSS ermittelt. Zukünftig sollen nur noch die Ergebnisse der GSS für die Meisterschaft herangezogen werden. Zusätzlich wird ein Leistungspreis für die besten 8 ausgestellten Tiere vergeben. Das nächste Treffen findet am 07.08.22 bei Zfr. B. Unger in Oberjosbach statt.



Aussteller der GSS des SV der Gimpeltaubenzüchter Gruppe Mitte- West in Pelkum


Die beiden SR S. Felter und V. Kraft bewerteten am Freitag unsere Tiere .  V 97 Pkt. erhielten: ZG Blim (Kupfergimpel Schwarzflügel); K. Kuhn (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf); M. Dzubiella (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Binden); W. Blecher  2 x (Goldgimpel Schwarzflügel); K.-F. Koppe (Goldgimpel Weißflügel mit Binden); mit hv 96 Pkt. wurden bewertet: B. Unger 2 x (Kupfergimpel Schwarzflügel); ZG Blim (Kupfergimpel Schwarzflügel); ZG Blim (Kupfergimpel Schwarzflügel mit weißen Schwingen und weißem Kopf); M. Dzubiella (Kupfergimpel Blauflügel ohne Binden); L.-X. Koppe (Kupfergimpel Blauflügel mit weißen Binden); W. Koert (Goldgimpel Schwarzflügel); F. Overdiek 2 x (Goldgimpel Weißflügel mit Binden).

B. Unger


*************************************************************************************************


17. Oktober 2021


Herbstversammlung und Jungtierbesprechung der AG Süd-West



Am 12.09.2021 fand ,im Vereinsheim des KLZV Göbrichen ,unsere Herbstversammlung mit Jungtierschau statt. 1.Obmann Josef Brüstle begrüßte alle Mitglieder der Gruppe Südwest .Einen besonderen Gruß richtete er an alle Ehrenmitglieder und an den ersten Vorstizenden des SV der  Gimpeltaubenzüchter Hubert Blim, der parallel zur Versammlung ,als SR ,unsere Tiere bewertete. Trotz der Coronakrise konnten die Züchter ,der Gruppe Südwest eine eindrucksvolle und farbenprächtige Jungtierschau auf die Beine stellen.

In seinem Bericht schilderte Obmann Brüstle auch die Situation mit der Ausstellungshalle in Riedlingen, während der Coronakrise.  Durch die Tatsache, dass der traditionelle Herbstmarkt nicht stattfindet darf , haben die Riedlinger Vogelfreunde beschlossen die  Donau-Bussen Schau dieses Jahr ausfallen zulassen. Wie es nächstes Jahr weiter geht steht noch in den Sternen. Des weiteren wurde die Teilnahme an der HSS in Frankenau besprochen. Hier haben schon einige Züchter signalisiert ihre Tauben zu präsentieren. Auch wurde über die Landesschau in Ulm diskutiert , bei der die Gruppe Südwest  mit einer Sonderschau vertreten sein wird.

Im Anschluss der Versammlung , ging es dann zur Siegerehrung über. Dank Ehrenvorstandsmitglied  Rolf Mögle und seiner Frau Anneliese Mögle sowie anderen Spendern, konnten auf der Jungtierschau viele Preise vergeben werden. Zuchtwart Klaus Sauter und Obmann Josef Brüstle  überreichten folgenden Züchtern, mit ihren Spitzentieren die Preise: Alfred Kimmel mit GS 2x den Champion, Fam. Röschel mit KS und KW ebenso 2x Champion. Weitere Züchter mit Ihren Spitzentieren: K. Ottenbacher, Fam. Orban , K. Sauter und Fam. Brüstle wurden mit Münzen ausgezeichnet. 



Natürlich waren die Tauben jahreszeitbedingt noch nicht in Ihrer vollen Blüte. 

Dennoch bewertete SR Blim die Jungtauben mit viel Fingerspitzengefühl und seiner ganzen Routine ,in so einer frühen Phase der Ausstellungssaison mit Bravour.  Des weiteren zeigte er sich erfreut über die Tatsache, dass fast alle Farbenschläge ausgestellt wurden und durchaus Spitzentiere zu erkennen sind. Aber auch viel Arbeit beim einen oder anderen Züchter ,noch notwendig ist.

Zum Ende der Jungtierschau  dankte Brüstle dem Organisator Klaus Sauter und seinem Team, für die Gastfreundschaft  und die glänzend organisierte Ausstellung. Er wünschte allen Anwesenden eine gute und sichere Heimreise. 


Stefan Müller


*************************************************************************************************


18. September 2021


An alle

Mitglieder der Gruppe Mitte-West


Liebe Gimpeltaubenzüchter,

ich lade hiermit zu unserer einzigen Veranstaltung in diesem Jahr  ein. Zusammen mit unserer Gruppenschau in Hamm-Pelkum  werden wir auch unsere Mitgliederversammlung durchführen. Verschiedene Terminüberschreitungen lassen eine extra Zusammenkunft für die Mitgliederversammlung nicht zu. Hoffen wir, dass die Pandemieentwicklung unsere Gruppenschau möglich macht und das für die Zukunft wieder etwas „Normalität“ in unser Züchterleben tritt.

Unsere Gruppenschau findet am 28. bis 31.Oktober 2021 in Hamm-Pelkum statt. Veranstalter ist der RZV Pelkum-Wicherhöfen. Ansprechpartner ist unser Zuchtfreund Siegfried Felter (Tel. 0201-485594)

Unterkunftsmöglichkeit : Hotel-Restaurant Selbachpark in 59077 Hamm-Pelkum, Selbachpark 2 – 3 (Tel. 02381-9890)

Einladung zu Mitgliederversammlung

Termin :  Samstag, 30.10.21  11.00 Uhr in den Räumen der Ausstellungshalle

Tagesordnung :

1. Begrüßung

2. Protokoll von 27.09.20

3. Bericht vom Obmann

4. Kassenbericht

5. Bericht des Zuchtwartes

6. Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahlen

8. Künftige Vorhaben  

9. Verschiedenes

Weitere Veranstaltungen :  unsere  HSS in Frankenau am 18. - 21.11.21


Ich hoffe auf rege Teilnahme  und verbleibe mit züchterischen Grüßen 

 Klaus Kuhn

**************************************************************************************************


06. November 2020


50 Jahre AG Nord im SV der Gimpeltaubenzüchter


Ein Ausblick in das kommende Jahr. Egal wie das Jahr 2020 endet und das Jahr 2021 beginnt. Ganz im Norden unseres SV gibt es im kommenden Jahr etwas zu feiern und die Weichen dazu sind bereits gestellt.

Die AG Nord wird ihr 50jähriges Bestehen begehen, so vergeht die Zeit.

Einen Abriss dazu hat unser Zfrd. Heinrich Schröder in Form einer Chronik erstellt. Diese liegt bereits vor und soll hier in Ausschnitten präsentierte werden.

Für Interessierte ist sie bei Heinrich Schröder zu beziehen, der Kontakt dafür wird gern vermittelt. 





















jw


**************************************************************************************************